3D Kopf-Diagnostik-Zentrum - Hanau • Dr. med. dent. Wolfgang R. Trumm • Tel: 06181 / 988 04 99 • Fax: 06181 / 988 04 98
Aktuelles
Aktuelle Informationen
Die Digitale Volumentomographie (DVT) liefert nicht nur wertvolle Informationen für die Diagnostik und Behandlungsplanung, sondern kann auch für therapeutische Zwecke sehr gut genutzt werden. So z.B. für die Bohrschablonenherstellung in der Implantologie  oder für die Konstruktion und Herstellung von individuellen allogen Knochentransplantaten zum Knochenaufbau. Die dreidimensionalen Bilder können dazu beitragen, dass die implantologischen Maßnahmen patientenfreundlicher werden und mit weniger Schmerzen verbunden sind.Der Einsatz von Bohrschablonen gestattet ein minimal-invasives Einsetzen der Implantate, d.h. Bohren ohne vorher Aufzuschneiden und ohne Freilegung des Knochens. Dadurch sind nach dem Implantieren kaum postoperative Beschwerden zu erwarten.  Die Verwendung von individuellen Knochenblocktransplantaten von lebenden Spendern erleichtert den Knochenaufbau erheblich in verschiedener Hinsicht. Ein zweites Wundgebiet, aus dem eigener Knochen gewonnen werden müsste, ist nicht erforderlich. Die Operation zum Knochenaufbau  ist schneller  durchführbar, damit sind weniger postoperative Beschwerden zu erwarten. Bei größeren Knochenaufbauten kann auf eine stationäre Behandlung mit Knochenentnahme aus dem Beckenkamm verzichtet werden. Dadurch wird  nicht nur der operative Aufwand erheblich reduziert, sondern auch die Kosten.